Beauty

Haarroutine

Hallo ihr Lieben,

In diesem Blogpost dreht sich alles um das Thema „Haarpflege“.

Ich glaube, eine der meist gestellten Fragen auf meinem Instagram-Account ist, ob meine Haare echt sind oder ob ich Extensions trage.

Also für all diejenigen, die es noch nicht wissen: Meine Haare sind „echt”. 😅

Eigentlich ist es auch kein Hexenwerk lange und gepflegte Haare zu haben, wenn man ein paar Dinge beachtet. ☺

Die Produkte die ich verwende, sind nicht gesponsert, sondern werden von mir aus Überzeugung benutzt.

 

  1. Haarwäsche:
    Ich wasche meine Haare maximal alle 2-3 Tage und benutze zur Überbrückung ein Trockenshampoo (zurzeit das „Trockenwäsche-Volumen von got2b) oder mache einfach einen Dutt.

Ich habe ewig lange das Seidenglanz Shampoo & Spülung von Balea benutzt, und bin vor einigen Wochen auf deren neue Pflegeserie „Schönheitsgeheimnisse“ umgestiegen.

Aus der Serie benutze ich die Cocos-Wasser Produkte und bin sehr zufrieden, ich finde sie spenden mehr Feuchtigkeit und sind für den Sommer ideal.

 

 

  1. Haare föhnen:

Ich föhne meine Haare NIE auf der heißesten Stufe und versuche sie so oft wie möglich an der Luft trocknen zu lassen.

Ich benutze regelmäßig den Hitzeschutz von John Frieda – aber manchmal vergesse ich es auch. 😋

 

  1. Haarkuren/Haarmasken

Einmal pro Woche benutze ich die CocoShine Hydrating Hair Mask von HelloBody.

Sollten meine Haare sehr strapaziert sein, durch das Färben oder auch UV-Strahlung im Urlaub, greife ich schon seit Jahren auf meine Geheimwaffe, die NutritiveMasquintense von Kérastase zurück.

 

 

  1. Haaröl:

Ich massiere meine Spitzen TÄGLICH mit Haaröl ein oder gebe manchmal nach dem Waschen etwas Öl in die nassen Haare.

 

  1. Olaplex:

Ich habe meine Haare jahrelang „normal“ blondiert und hatte wahrscheinlich einfach Glück, dass sie mir nie abgebrochen sind oder arg gelitten haben.

Im Februar dieses Jahres habe ich das erste Mal ein Olaplex Treatment beim Friseur getestet und bin total überzeugt.

Die No3 von Olaplex wende ich alle zwei Wochen vor der Haarwäsche an. ☺

 

 

  1. Sonnenschutz:

Ich achte akribisch darauf, dass meine Haare im Sommer den gleichen Schutz bekommen wie               meine Haut. ☝🏼

Es gibt unzählige Sonnenschutzprodukte für die Haare, ich verwende das von Balea.

Im Sommer sprühe ich meine Haare immer damit ein, wenn Freibadbesuche, Strandtage o.ä

anstehen.

 

  1. Haare schneiden

Ich bin ein echter „Schisser”, wenn es darum geht, meine Haare zu schneiden. Ich schneide

meist nur – unregelmäßig – meine Spitzen. 😅🙈

 

  1. Meine Haarfarbe

Ich war lange Zeit eher gelb-blond und habe mich im Februar gewagt, ein Balayage mit kühlen Blondtönen auszuprobieren und bin sehr zufrieden.

Durch diese Technik erspare ich mir das Ansatz färben und habe mindestens vier Monate

Ruhe. 😊

 

Mein Fazit:

 

Ich finde, es müssen nicht immer nur teure Produkte aus dem Friseurhandel sein.

Die Mischung macht´s! ☺

Was mir aufgefallen ist, ist, dass ich vor allem beim Shampoo und der Spülung nach einer gewissen Zeit wechseln muss.

Ich habe ja wirklich lange das Seidenglanz-Shampoo von Balea verwendet, aber irgendwann wurde meine Haare schneller fettig und eher glanzlos.

Probiert die verschiedenen Produkte aus und lasst Euch eventuell auch auf die günstigen Produkte ein.

 

Bis dahin,

Eure Kathi💋