Beauty

Gesunde und schöne Bräune ohne Solarium.

*Alle Produkte im Blogpost sind selbst gekauft, trotzdem muss ich diesen als „Werbung“ kennzeichnen.*

Mädels, wie versprochen dreht sich heute alles um meine Selbstbräuner Routine.😊

Da ich von Solarien eher wenig halte und ich mir vor einiger Zeit vorgenommen habe, das meiner Haut nicht mehr anzutun, habe ich nach einigen Tests  die für mich perfekte Kombination gefunden.🤗

Ehrlich gesagt war es nicht so einfach das richtige Produkt zu finden, da das Ergebnis entweder schnell fleckig wurde oder diesen typisch orangenen Stich hatte (finde ich ganz fürchterlich…).😬

Also habe ich mich hingesetzt und viele Erfahrungsberichte durchgelesen und bin schlussendlich beim St. Moriz Selbstbräunungs-Mousse gelandet.

Gekauft habe ich es bei Amazon, habe aber auch gesehen, dass es mittlerweile bei DM z.B auch online verkauft wird😊.

Ich schreibe einfach mal Schritt für Schritt auf wie ich es benutze, denn so habe ich bisher immer ein perfektes Ergebnis erzielt.

VORBEREITUNG

1. Beine rasieren, damit die Haut komplett frei von „Stoppeln“ ist.

2. Ein gründliches Peeling – ich habe mir dafür ein komplettes Paket von St. Moriz bestellt wo ein Peeling-Handschuh samt Handschuh zum Auftragen direkt mit dabei war, so hatte ich einmal alles.

Peeling-Handschuh

3.   Wichtig ist, dass ihr nach dem Duschen die Stellen eures Körpers, die trockener sind, wie z.B die Ellbogen und die Knie, gut eincremt, denn sonst gibt es Flecken.☝🏼

Ich creme ebenso den Hand- und Fußrücken sowie das Gesicht vorher mit der passenden Lotion von St. Moriz ein, damit das Ergebnis schön ebenmäßig wird.

 

AUFTRAGEN DES SELBSTBRÄUNERS

Solltet ihr Euch für diesen Selbstbräuner entscheiden, rate ich euch den passenden und dazugehörigen Handschuh direkt mit zu bestellen, denn er ist extra dafür entwickelt worden und wirklich sinnvoll.

Passender Handschuh zum auftragen.

1. Ich ziehe mir immer ein paar Einmalhandschuhe extra an, um Flecken an den Händen zu vermeiden, denn es kann schon sein das ein bisschen was durch den Handschuh an die Haut kommt.

 

2. Ich fange an den Beinen an und verteile das Mousse (2-3 Pumpstöße pro Körperteil) recht zügig in kreisenden Bewegungen. 

Der Vorteil bei dem Mousse ist, dass es eure Haut schon leicht einfärbt und ihr genau sehen könnt, wenn ihr eventuell eine Stelle vergessen habt. 🙂

 

3. Ich arbeite mich dann von den Beinen hoch zu den Armen und dem Oberkörper und schließe dann im Gesicht ab.

Ihr könnt natürlich auch eine andere Reihenfolge wählen, ich habe mir das nur so angewöhnt. ☺️

 

4. Im Gesicht verteile ich das Mousse ebenfalls mit dem Schwamm, gehe aber danach nochmal mit einem ausrangierten Beautyblender drüber und schaue, dass ich alles gleichmäßig einarbeite, besonders an der Nase und wische dann einfach (ohne nochmal neues Produkt zu nehmen) über die Ohren damit die nicht hell bleiben.☺️

 

5. Hände waschen nicht vergessen und evtl. nochmal mit einem Wattestäbchen über die Augenbrauen gehen, das mache ich immer. 🤗

Das war´s schon und dauert keine 10 Minuten.😊👍🏻

-> man soll es 6-8 Std einwirken lassen, ich lasse es meist über Nacht einwirken und hüpfe dann am nächsten Morgen unter die Dusche.🙃

 

WIE OFT VERWENDE ICH DEN SELBSTBRÄUNER

In der Regel einmal pro Woche, jetzt im Sommer natürlich auch mal seltener, da die Haut auch so gebräunt ist und zu viel mag ich nicht.

 

WIE PFLEGE ICH MEINE HAUT IN DER ZWISCHENZEIT

Wichtig ist es natürlich immer die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen, aber wenn ihr lange Freude an der Bräune haben möchtet, ist es unumgänglich.

Je geschmeidiger die Haut ist, desto länger hält der Effekt und die Haut ist für den nächsten Vorgang auch direkt wieder perfekt vorbereitet.

Ich habe aus reiner Neugier ebenfalls die Feuchtigkeitspflege von St. Moriz mit bestellt und bin sehr zufrieden, da sie Öl-frei ist und ich das besonders im Sommer vorziehe.

Feuchtigkeits-Lotion

Ihr könnt aber sicher auch jede andere Feuchtigkeitspflege verwenden.

Am Ende des Blogposts werde ich nochmal alle Produkte verlinken, damit ihr alles leichter findet.😉

 

NOCH EIN KLEINER TIPP:

Einige wissen sicher noch, dass ich mal das Konzentrat von Clarins gezeigt habe, welches man mit 1-2 Tropfen in die Tagescreme geben kann.

Das mache ich ebenfalls noch alle zwei Tage allerdings nur mit 2 Tröpfchen, denn die zaubern ebenfalls nochmal einen schönen „Glow“.

Mir haben die aber allein als Produkt nicht ausgereicht, daher verwende ich beides in Kombination. 😊

 

FAZIT:

Ich habe für mich den perfekten Selbstbräuner gefunden und finde auch den Preis mit unter 10 Euro für das reine Mousse  oder für ca. 15 Euro im Paket absolut okay.

Es muss nicht immer teuer sein, das habe ich beim Selbstbräuner auch wieder ganz stark gemerkt, denn mit den Produkten für teilweise 40 Euro war ich überhaupt nicht zufrieden.

Ich hoffe ich konnte alle Fragen beantworten, falls nicht, stellt sie mir gerne unter dem Blogpost.

Hier noch die Links zu den Produkten, ich habe alles bei Amazon bestellt.

Selbstbräuner, Applikator und Peelinghandschuh im Set

https://www.amazon.de/Instant-Selbstbräunungs-Mousse-Zubehör-Horn-Applikator-Peelinghandschuh/dp/B07FCXHXT4/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=ÅMÅZÕÑ&qid=1533915097&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_QL65&keywords=peelinghandschuh+st.moritz&dpPl=1&dpID=41sz188vhIL&ref=plSrch

 

St.Moritz Feuchtigkeitslotion

https://www.amazon.de/Moriz-Advanced-Formula-Feuchtigkeitsspendende-Selbstbräunerverstärker/dp/B01CGKPU7O/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=ÅMÅZÕÑ&qid=1533915337&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_QL65&keywords=st.moritz+pro+formula&dpPl=1&dpID=31AWLSIh8rL&ref=

Bis Bald,

Eure Kathi 💋